Telefon: (0 52 23) 6 530 230
Telefax: (0 52 23) 6 530 454
E-Mail: info@buginithi.de

Reaktionen

© Ulrich Althoff - Im Tabakspeicher während des Rundgangs "Entlang der Bahnhofstraße"

Manche Anmerkungen der Teilnehmer und Gäste bei den Vorträgen und Rundgängen verdienen es aus Sicht der Akteure einfach festgehalten zu werden. Daher finden Sie nachfolgend einige Aussprüche und Reaktionen der Teilnehmer zu den jeweils genannten Veranstaltungen.

 

"Waren die Rundgänge mit Herrn Militzer bislang schon spitze, so ist das die Krönung."

unbekannte Teilnehmerin - nach einem Drehorgel-Rundgang "Mit Musik geht alles besser"

 

"Sie sind eine Bereicherung für diese Stadt."

Doris D. (Ratsfrau aus Bünde) - nach einem Rundgang "Es weihnachtet sehr ..."

 

Diesmal ein etwas längeres "Zitat". Dazu bitte hier anklicken.

Manfred H. (Elektromeister aus Löhne) - nach einem Nachtwächterrundgang "Mit Papa Frentrup durch die Nacht"

 

„Das hat mir nicht nur gefallen, das war absolute spitze."

Hartmut G. (stellv. Landrat) - nach einem Nachtwächterrundgang "Mit Papa Frentrup durch die Nacht"

 

„Jörg Militzer ist ein Phänomen ... ... mit großem Sachverstand."

"ELSESTIFTE - Informationen für Kirchlengern" (Ausgabe 49, Oktober 2014, Seite 2) nach dem "Ortsrundgang Kirchlengern"

 

„Man muss schon ein Stück weit Schauspieler sein, um einen so überzeugenden Nachtwächter abzugeben."

Horst K. ("Nachtwächterkollege" aus Husum) - nach einem Nachtwächterrundgang "Mit Papa Frentrup durch die Nacht"

 

„Diese Fahrt hätte ich so 1989 machen sollen. Dann hätte ich in meinem Amt mehr über die Stadt gewusst. - Aber im Ernst, ihre Angebote sind eine Bereicherung für die Stadt.“

Siegfried H. (ehem. Bürgermeister) - nach der Rundfahrt "Durch Bünde und die Stadtteile"

 

„Und die Art und Weise wie Herr Militzer erzählt ist einfach fesselnd.“

Marcus P. (??) - nach dem Rundgang "Mit Familie Steinmeister unterwegs"

 

 ... heute habe ich einen Rundgang mit Jörg Militzer gemacht auf den Spuren "Bünder Frauen" ......Leute dass war klasse! Mit Überraschungen und der "besten" Frau von Jörg, die uns verwöhnte, war es ein super toller Muttertag.
Sehr empfehlenswert und DANKE Jörg!!“

Roswitha E. (Bielefeld, in Bünde geboren) - nach dem Muttertags-Rundgang "Frauen in der Bünder Geschichte"

 

„Iiigitt !!“

Clara (5 Jahre, aus Bergisch Gladbach) - nachdem sie von "Papa Frentrup" hörte, dass Bünde früher Buginithi hieß

 

„Durch Sie hat Bünde "Glanz" bekommen!“

Hildegard H., früher in Bünde lebende Geschäftsinhaberin

 

„Ich habe in Bünde mehrfach versucht an Rundgängen zu „meinem“ Thema teilzunehmen. Noch kein Stadtführer war so gut vorbereitet wie Herr Militzer.“

Theodor T., leitender Angestellter i.R. eines großen Zigarrenproduzenten nach dem Rundgang „Durch die Zigarrenkiste Deutschlands“:

 

„Es war, als wäre man mit einem alten Bekannten durch die in den siebziger Jahren abgerissene alte Ort gegangen.“

Wolfgang W., selbst seit Jahrzehnten der Stadtgeschichte verschrieben zum Vortrag „Bünde in alten Ansichten“

 

„Ich habe schon an vielen Veranstaltungen von Herrn Militzer teilgenommen und obwohl ich zeitlebens immer mit offenen Augen durch meine Heimatstadt gegangen bin, erfahre ich immer wieder etwas „Neues von Gestern“ von ihm.“

Ingeborg F., lebt seit ihrer Geburt in Bünde

 

„Herr Militzer und ich unterhalten uns oft über die Geschichte Bündes und ich konnte ihm so manche Frage dazu beantworten. Mittlerweile habe ich aber den Eindruck, er weiß mehr über die Geschichte der Stadt als ich selbst.“

Ulrich M., Einzelhändler im Ruhestand und gebürtiger Bünder

 

„Woher wissen Sie das alles?“ 

Ingo H., gebürtiger Bünder und Fotograf aus Leidenschaft

 

„Es ist unvorstellbar, dass sich jemand in so kurzer Zeit ein derartiges Wissen über die Bünder Geschichte erarbeitet hat.“

Siegfried B., Automobil-Kaufmann und ehemaliges Ratsmitglied

 

„Dass, was die beiden da machen, ist ja wirklich reif für einen Film."

namentlich nicht bekannter Teilnehmer nach dem Rundgang "Steinmeister & Wellensiek erzählen"

 

"Man merkt, dass da Herzblut drin steckt."

Andreas S., lebte viele Jahre in Bünde, nach einem Nachtwächterrundgang "Mit Papa Frentrup durch die Nacht"

 

"Frohlocken werde ich, wenn ich erneut die Runde euch begleite ... . - Noch einmal meines Dankes Worte an euch ... es war Superklasse und wir werden irgendwann wieder dabei sein!"

Stefana L., nach einem Nachtwächterrundgang "Mit Papa Frentrup durch die Nacht"